FDP Ahrensburg

Spitzenkandidat Wolfgang Kubicki im Marstall

Wolfgang Kubicki im Marstall
Wolfgang Kubicki im Marstall
Bei strahlendem Sonnenschein fanden mehr als 250 Gäste am Sonntag, den 09.04.2017, den Weg zum Marstall, um Wolfgang Kubicki, den Spitzenkandidaten der FDP für die Landtagswahl, hautnah zu erleben und sich über die Politik der Liberalen in Schleswig-Holstein zu informieren.

In der von Bernd Buchholz moderierten Veranstaltung stellten sich zunächst die drei Stormarner Direktkandidaten zur Landtagswahl mit ihren Themenschwerpunkten vor: Anita Klahn für Stormarn Nord, Carsten Pieck für Stormarn Mitte und Andreas Gorselitz für Stormarn Süd.

Danach referierte Wolfgang Kubicki eine gute Stunde lang über die Ziele der Liberalen in den Bereichen Bildung, innere Sicherheit, Infrastruktur und Finanzen. Im Anschluß daran hatten die Gäste Gelegenheit, Fragen zu stellen und zu diskutieren.

Bernd Buchholz, Andreas Gorselitz, Wolfgang Kubicki, Anita Klahn, Carsten Pieck
Bernd Buchholz, Andreas Gorselitz, Wolfgang Kubicki, Anita Klahn, Carsten Pieck


Wenn Sie die Veranstaltung verpasst haben, schauen Sie bei Ahrensburg TV in die Aufzeichnung hinein:

Aufzeichnung Ahrensburg TV: Hier klicken!

Schwere Zeiten für Ehrenamtler

Ein Wohltäter nach Gutsherrenart

Thomas Bellizzi, Fraktionsvorsitzender
Thomas Bellizzi, Fraktionsvorsitzender
19. März 2017
Die Sparkasse Holstein erhebt erstmals Kontoführungsgebühren für gemeinnützige Vereine und Organisationen – wegen eigener Verluste resultierend aus der Niedrigzinsphase. Die Sparkasse Holstein freut sich über eine stabile Jahresbilanz und einen Gewinn, der mit 12,1 Millionen Euro lediglich 100.000 Euro unter dem des Vorjahres liegt – trotz der Niedrigzinsphase. Zwischen den beiden jüngsten Meldungen des Kreditinstituts liegt wenig Zeit, aber ein großer Widerspruch.

Seit Anfang des Jahres zahlen Ehrenamtler in Stormarn für Vereinskonten, unter anderem 17 Cent pro Buchungsposten. Da können je nach Organisation schon einige Hundert Euro im Jahr zusammenkommen. Das ist Geld, das natürlich an anderer Stelle fehlen wird.

Stimmen Sie ab

Kreisel oder Ampel? - Unfallschwerpunkt Hoisbüttler Mühle

Skizze des Kreisels (c) Ekkehard Knoll
Skizze des Kreisels (c) Ekkehard Knoll
Viele Ahrensburger kennen die Kreuzung Bünningstedter Dorfstraße - Lübecker Straße aus eigener Erfahrung. Weil sich hier immer wieder - zum Teil auch schwere - Unfälle ereignet haben, soll diese Kreuzung verändert werden.

Kreisel oder Ampel stehen als Lösungen im Raum.

Die Kreiselinitiative "BAM" (Bürgerinitiave Ammersbeker Mühlenkreisel) hat eine Online-Unterschriftensammlung gestartet.


Machen Sie mit: Hier abstimmen!

Große Mehrheit erreicht

Bernd Buchholz zum Direktkandidaten für Bundestag 2017 gewählt

Dr. Bernd Buchholz
Dr. Bernd Buchholz
9. Oktober 2016
"Mit Bernd Buchholz haben wir mit deutlicher Mehrheit (40 Ja-Stimmen, eine Enthaltung) einen Bundestagskandidaten gewählt, der schon in jungen Jahren in Kiel parlamentarische Erfahrung gesammelt hat und dann in der Wirtschaft eine sehr beachtliche Karriere gemacht hat. Bernd Buchholz ist nicht nur ein ausgewiesener Wirtschaftsexperte, sondern auch in der Innen- und Rechtspolitik zu Hause. Er weiß, wovon er spricht und wir freuen uns auf einen sehr engagierten Wahlkampf mit ihm. Die Freien Demokraten wollen im nächsten Mai mit einem zweistelligen Wahlergebnis wieder in den Kieler Landtag einziehen und damit auch die Grundlage dafür schaffen, dass es wieder eine starke liberale Kraft im Deutschen Bundestag geben wird. Die liberale Stimme im Bundestag wird von immer mehr Menschen vermisst. Wir wollen das Vertrauen der Bürgerinnen und Bürger mit überzeugenden Konzepten und seriösem Auftreten wieder zurückgewinnen. Bernd Buchholz ist der genau richtige Kandidat, damit uns dies in unserer Region gelingt. Er ist überaus kompetent, überzeugend und durchsetzungsstark. Der Landtags- und der Bundestagswahlkampf werden dieses Mal in Schleswig-Holstein ein Stück weit parallel laufen."

Haushalt 2017

Solide Finanzen in Ahrensburg – da ist viel mehr möglich

Thomas Bellizzi
Thomas Bellizzi
6. Februar 2017
Zum ersten Mal in den letzten 10 Jahren hat die Stadtverordnetenversammlung einen Haushalt verabschiedet, der nicht nur für das aktuelle Jahr ein positives Ergebnis vorsieht, sondern auch in der mittelfristigen Planung bis zum Jahr 2020 keinen Verlust ausweist.
Dies ist insbesondere auch deshalb ein Grund zur Freude, weil im Haushalt auch viele Mittel für Investitionen im Bildungsbereich als auch für die Ahrensburger Infrastruktur enthalten sind. Hier sind beispielsweise die Mittel für die dringend benötigte Sanierung der Hagener Allee bzw. für die Fertigstellung des Schulhofes an der Grundschule am Reesenbüttel zu nennen.

Wahlen

Kubicki freut sich immer auf Wahlkampf

Beim Bundesparteitag bereitet sich die FDP auf die Wahlen in diesem Jahr vor. FDP-Vize Wolfgang Kubicki sprach mit der Zeit über die Strategie der Freien Demokraten und die Bedeutung von Inhalten. Der Spitzenkandidat zur Wahl in Schleswig-Holstein erklärte: ...

Südkorea

Wahlkampf im Zeitraffer

In Südkorea wird ein neues Staatsoberhaupt gewählt. Es treten 15 Kandidaten an. Eigentlich hätte der Urnengang erst Ende des Jahres stattfinden sollen, allerdings war Präsidentin Park Geun-hye aufgrund von Korruptionsvorwürfen ihres Amtes enthoben worden. ...

Demokratie

Werte einer aufgeklärten Mitte vertreten

Im Handelsblatt-Gastbeitrag plädiert Sabine Leutheusser-Schnarrenberger, Vorstandsmitglied der Stiftung für die Freiheit, für eine Rückbesinnung auf Sachlichkeit in der deutschen Politik. "Frankreichs Präsidentschaftskandidat Emmanuel Macron macht vor, ...

Weißrussland

Belarussische Künstler trotzen der letzten Diktatur Europas

In Weißrussland regiert seit 21 Jahren Präsident Aljaksandr Lukaschenka. Stiftungsexperte Felix Schulz über Künstler und Kulturschaffende, die sich gegen das Regime stellen. "Das Theater ist einer der wenigen Freiräume des Denkens, wo auch auf Missstände ...


Suche

Ahrensburg in Bildern


Positionen


Mitmachen


MITDISKUTIEREN